Stefan Ritter: „So funktioniert die Energiewende!”

1. Oktober 2014 PR Unternehmen, Vehicle-to-Grid (V2G) 0 Comments
„Ein Elektroauto vor der Tür, der Stromspeicher im Keller und die Solaranlage auf dem Dach: So funktioniert die Energiewende,“ ist Stefan Ritter, Geschäftsführer von The Mobility House, einem der führenden Dienstleister für Elektromobilität in Europa, überzeugt. Die Energiewelt wird dezentral. 1970 gab es 100 Kraftwerke in Deutschland. Heute wird der Strom dezentral direkt beim Verbraucher erzeugt. Über 1,5 Mio. Wind und PV Anlagen decken bis zu  75% des Verbrauchs ab – und das aus erneuerbarer Energie. Denn für viele Verbraucher rechnet sich bereits heute die PV-Anlage auf dem Dach. Da Erzeugung und Verbrauch dabei nicht immer zeitgleich erfolgen, muss Strom in einem stationären Speicher gespeichert werden. Dazu steht das Elektroauto vor der Tür oder ein stationärer Speicher im Keller. „Ich koche schließlich nicht immer, wenn die Sonne scheint. Übersichtliche Apps auf Tablet und Smartphone zeigen an, wieviel Energie produziert und gespeichert wurde. Steht auch das E-Auto da, kann man über die Apps steuern, wann das Auto z.B. voll geladen sein soll.“, so Stefan Ritter. „Im Zuge des Zusammenwachsens von Energie und Mobilität,  beziehe ich meine  Lebenswelt „Energie“ natürlich ganz klar über komfortable Kommunikationsfunktionalitäten via Handy und mobiles Internet mit ein. Sie sind nicht zuletzt Ausdruck eines sich ändernden Wertebildes und neu entstehende Mobilitätsmilieus.“ Und es geht noch weiter: „Werden Speicher und PV-Anlage etwa dann, wenn ich nicht zu Hause bin, nicht in Anspruch genommen – kann ich als Verbraucher meine Wirtschaftlichkeit weiter steigern, indem ich freie Kapazitäten zur Verfügung stelle und im Strommarkt vermarkten lasse.“ Damit wird der Verbraucher zu einem aktiven Teil innerhalb der Energiewende und leistet auch noch einen Beitrag zu volkswirtschaftlicher Effizienz. Denn der Ausbau der Stromnetze und Transport-Verluste in den Stromnetzen werden reduziert. Voraussetzung dafür ist eine komfortable und sichere Ladeinfrastruktur zu Hause oder am Arbeitsplatz, mit der zukünftig auch gesteuert geladen und das E-Auto vernünftig ins Netz eingebunden werden kann – Stichwort: Vehicle2Grid. The Mobility House bietet dazu mit führenden Automobilherstellern Ladeinfrastruktur -Services in 19 europäischen Ländern an und hat bereits über 3.500 Wallboxen für Elektroautos installiert.   Kontakt: [email protected]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Archive




Sie haben Fragen?

Unser Service-Team beantwortet gerne Ihre Fragen rund um das Thema Laden Ihres Elektroautos.

Telefon: +49 89 4161 430 70 (Deutschland)
Telefon: +43 720 116 500 (Österreich)
Telefon: +41 43 508 2731 (Schweiz)
E-Mail: [email protected]

Newsletter Anmeldung