ElectroDrive Europe und Denzel kooperieren

24. Februar 2011 PR Presse Schlagwörter: 0 Comments
Salzburg. Ab sofort arbeiten ElectroDrive Europe und Denzel beim Vertrieb von Elektroautos zusammen. Zusätzlich zu jedem Elektroauto der Marken Mitsubishi iMiEV und Think City bietet Denzel das Energiepaket von ElectroDrive Europe mit an. Damit ist sicheres und ökologisches Laden für die Fahrer von Elektroautos garantiert.

„Ein Elektroauto kaufen und einfach an der Steckdose aufladen: das wird in vielen Fällen nicht möglich sein. Die elektrische Anlage im Haushalt muss dafür ausgelegt sein. Leider wissen die meisten Kunden beim Kauf eines Elektroautos aber nicht, welche Voraussetzungen es dafür braucht. Hier setzen wir mit unserem Energiepaket an“, sagt August Hirschbichler, Geschäftsführer von The Mobility House (TMH). Das Energiepaket umfasst alles, was das sichere und ökologische Laden für Kunden gewährleistet: den Check der elektrischen Anlage daheim und die Installation einer geprüften Ladestation mit integrierten Sicherheitsmerkmalen. August Hirschbichler: „Durch Herkunftsnachweise ist si-chergestellt, dass der verbrauchte Strom als Ökostrom zurück ins Netz gespeist wird. Damit fahren Kunden von ElectroDrive Europe zu 100 % CO2-neutral!“

Das Unternehmen The Mobility House bietet das Energiepaket unter der Marke ElectroDrive Europe bei allen österreichischen Denzel-Partnern zum derzeitigen Einführungspreis von 19,90 Euro pro Monat an. In Salzburg wird es in Kooperation mit ElectroDrive Salzburg – einer 100 % Tochter der Salzburg AG – vertrieben. Kunden in Salzburg kommen außerdem in den Genuss eines Modellregion-Bonus für Elektroautos. Dadurch ist der Mitsubishi i-MiEV bei den Salzburger Denzel-Partnern derzeit ab 399,- Euro monatlich inkl. Energiepa-ket erhältlich.

300 Mitsubishi i-MiEV als Ziel für 2011 Der Mitsubishi i-MiEV ist das erste serienreife Elektroauto eines Großserienherstellers in Österreich. Vor allem in punkto Sicherheit schneidet der Japaner hervorragend ab. Die passive Unfallsicherheit ist ausgezeichnet, wie ein Crashtest der europäischen Autofahrerclubs wie ÖAMTC, ADAC, TCS, RACC belegte. Gemeinsam bringen nun Denzel und The Mobility House das Auto nach Österreich. „TMH unterstützt die österreichischen Energieversorgungsunternehmen bei der Verbreitung von Elektromobilität. Mitsubishi als weltweit erster Großserienhersteller eines Elektroautos hat per September 2010 mit dem Verkauf des Elektroautos begonnen und begrüßt daher die Initiativen von TMH.

Gemeinsames Ziel ist es, 300 iMiev in 2011 zu erreichen“, sagt Georg Strassl, Geschäftsführer der Denzel Autoimport GmbH. TMH kooperiert in den einzelnen Bundesländern mit den regional verankerten Energieversorgungsunternehmen, wie in Salzburg der Salzburg AG. Derzeit vertrauen in Österreich außerdem die burgenländische BEWAG, die oberösterreichische Linz AG und Energie AG und in Tirol die IKB und Energie West auf das Know-how von The Mobility House.

Energiepaket für sicheres und ökologisches Laden ElectroDrive Salzburg bietet für alle Kunden das so genannte Energiepaket mit einer Heim-Ladestation an. Damit ist zum einen gewährleistet, dass Kunden sicher daheim laden können. Zum anderen aber auch, dass sie CO2-neutral unterwegs sind, denn der verbrauchte Strom wird als Ökostrom wieder ins Netz gespeist. „Elektriker der „E-Marke“ überprüfen, ob die elektrische Anlage unserer Kunden für das Laden eines Elektroautos ausgelegt ist. Das sind freiwillig zertifizierte und besonders qualifizierte Elektriker. Das garantiert unseren Kunden sicheres Laden ihrer Elektroautos“, sagt August Hirschbichler. Elektromobilität ist vor allem sinnvoll, wenn die Fahrzeuge mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen gespeist werden. Studien zeigen, dass selbst bei der Stromerzeugung in fossilen Kraftwerken die Nutzenergie am Ende der Kette beim Elektromotor mehr als doppelt so hoch ist als beim Verbrennungsmotor. Wenn der Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie z. B. Wasserkraft stammt, ist die Nutzenergie beim Elektromotor sogar fünfmal so hoch (vgl. Klima- und Energiefonds). „Grundsätzlich ist es unser Ziel, immer Elektrofahrzeuge mit der Herstellung von erneuerbarem Strom aus Photovoltaik- oder Biomasse-Anlagen zu koppeln. Diese Kombination aus Elektrofahrzeug und lokal erzeugter Energie ist fester Bestandteil unseres Konzepts“, sagt Hirschbichler.

Über die Denzel Gruppe Die DENZEL Gruppe ist einer der führenden Automobil-Mehrmarkenhändler und der Gesamtanbieter innovativer Mobili-tätslösungen in Österreich. Mit einem Umsatz von über 450 Millionen Euro und rund 1.000 Mitarbeitern zählt die DENZEL-Gruppe zu den 200 bedeutendsten Unternehmen des Landes. Umweltfreundliche Mobilitätsformen sind für DENZEL zentraler und unverzichtbarer Bestandteil einer nachhaltigen Zukunftsausrichtung als führender Mobilitätsanbieter in Österreich. Mit der Einführung von DENZEL Green Drive konnte DENZEL eine Umwelt Dachmarke schaffen, die umweltfreundliche oder alternativ angetriebene Fahrzeuge, aber auch alternative Mobilitätsangebote wie CarSharing in einem eigens errichteten Beratungszentrum vereint. Im ersten Halbjahr 2010 hat die DENZEL e-drive GmbH ihre Ge-schäftstätigkeit aufgenommen und in diesem Rahmen den Import der Elektrofahrzeugmarke THINK übernommen. Bisher konnten rund 140 Fahrzeuge mit Elektroantrieb verkauft werden.

Über The Mobility House GmbH/ElectroDrive Europe The Mobility House (TMH) ist ein expandierender Anbieter von Elektromobilitäts-Lösungen mit Geschäftstätigkeiten in Österreich, der Schweiz und Deutschland. TMH ermöglicht lokalen Energieversorgern den Zutritt zum Elektromobilitäts-Markt und entwickelt gleichzeitig Produktangebote für ihre Kunden. In den Elektromobilitäts-Angeboten von TMH ist alles inbegriffen: das Elektrofahrzeug, erneuerbare Energien als Kraftstoff, die Lade-Infrastruktur, der Zugang zu öffentlichen Ladestationen und auch weitere Services wie Flottenmanagement und Abrechnungsmodalitäten. Die Endkundenmarke von TMH ist ElectroDrive Europe. Auch Renault-Nissan setzt seit kurzem auf die Dienstleistung von The Mobility House. Im Jänner 2011 wurde eine gemeinsame Absichtserklärung unterschrieben. In dieser geben die Partner die Zusammenarbeit im Rahmen des Ener-giepaketes bekannt, das über die Nissan- und Renault-Händler bezogen werden kann. Dabei enthält das Paket die für ein Elektrofahrzeug der Allianz notwendige Infrastruktur sowie deren sichere Installation.

  Kontakt: Ing. Friedrich Sommer Denzel 01/61022-2302 0664/807412302 [email protected] The Mobility House [email protected]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Archive




Sie haben Fragen?

Unser Service-Team beantwortet gerne Ihre Fragen rund um das Thema Laden Ihres Elektroautos.

Telefon: +49 89 4161 430 70 (Deutschland)
Telefon: +43 720 116 500 (Österreich)
Telefon: +41 43 508 2731 (Schweiz)
E-Mail: [email protected]

Newsletter Anmeldung